Wir über uns

Lage und Vorstellung des Verbandes

Die Stadt Duisburg, die sich beiderseits des Rheins auf einer Fläche von 233 qkm ausdehnt, ist die westlichste Großstadt des Ruhrgebietes und fünfzehntgrößte Stadt Deutschlands. Sie ist Universitätsstadt, Oberzentrum des Niederrheins und Lebensraum für rund 500.000 Einwohner.

Oberflächlich gesehen ist sie gekennzeichnet durch den Wald ihrer Schornsteine, die dunklen Eisenkonstruktionen und Industrieanlagen. Das wahre Gesicht erschließt sich dem, der sich ein wenig darum bemüht. Duisburg ist eine grüne Stadt. Wald-, Park- und Seengebiete nehmen ein Drittel der gesamten Stadtfläche in Anspruch. In den Kleingärten der Stadt können viele Bürger das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Wichtige Merkmale des Verbandes

Wir sind eine gemeinnützige Organisation für das Kleingartenwesen, Mitglied im Landesverband Rheinland der Gartenfreunde e.V. und Mitglied im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

Nordrhein-Westfalen hat als einziges Bundesland die Förderung des Kleingartenwesens in der Verfassung verankert; denn die Vereine und ihre Mitglieder vollbringen in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden wichtige Leistungen für das Allgemeinwohl. Insgesamt 118.000 Kleingärten in 1.600 Kleingartenanlagen gibt es landesweit. Schwerpunkte sind vor allem die städtisch geprägten Regionen des Ruhrgebiets und der Rheinschiene.

Besondere Bedeutung kommt Kleingärten in der Nähe zu dicht bebauten Wohngebieten zu. Kinder können hier in geschütztem Umfeld spielen und lernen, wo Tomaten, Erdbeeren oder Äpfel herstammen und beim Pflanzen und Ernten helfen. Die ältere Generation hat vielfältige Möglichkeiten für Kontakte und Bewegung bei der Gartenarbeit. Familien treffen sich hier und erleben gemeinsame Aktivitäten.

Auch wird das menschliche und gesellschaftliche Miteinander unterschiedlicher sozialer Schichten mit gemeinsamen Interessen gepflegt. Junge Leute, Familien, Migrantinnen und Migranten sind in Kleingärten herzlich willkommen.

Die Öffnung der Kleingartenanlagen für die Allgemeinheit und die zunehmend attraktivere Gestaltung der Anlagen laden Bürgerinnen und Bürger, auch ohne Kleingarten, zu Spaziergängen ein.

Kleingärten besitzen auch eine wichtige Funktion im Naturhaushalt. Sie stellen wirksame ökologische Verbindungen und klimatische Ausgleichsräume in der Stadt dar.

Doch nichts bleibt, ohne dass es sich ändert. Nicht zuletzt aufgrund der demografischen Entwicklung der Bevölkerung werden Überlegungen immer wichtiger, wie das Kleingartenwesen zukunftsfähig gestaltet werden kann.

Auch in Zukunft setzt sich der Verband für die Erhaltung der Kleingartenanlagen in Duisburg ein und wünsche allen Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern und denjenigen, die es werden möchten, viel Freude mit dem Garten in der Stadt.

Unser Verband wurde 1926 gegründet. Ihm sind 106 Vereine mit 6.330 Kleingärten angeschlossen. Die Gesamtpachtfläche beträgt 2.300.000 qm. Für das Stadtgebiet Duisburg besteht ein genehmigter Flächennutzungsplan.
Durch Aufstellungsbeschlüsse zu Bebauungsplänen sind inzwischen alle Duisburger Kleingartenanlagen, die auf Privatgelände liegen, in ihrer Existenz gemäß Bundeskleingartengesetz gesichert. Der Verband und 94 seiner Kleingartenvereine nutzen städtisches Gelände, das der Verband als Generalpächter betreut. Die Gestaltung der Einzelgärten kann von jedem Kleingärtner selbst vorgenommen werden. In der Garten- und Bauordnung sind darüber hinaus alle Dinge geregelt, die mit Bebauung, Bepflanzung und Bewirtschaftung zu tun haben.

 

Verbandsgeschäftsstelle

Duisburgs ältester Kleingartenverein ist der "Gut Grün Bergbau e.V. 1913".
Mit seinen 110 Parzellen auf 27.013 qm Gesamtfläche gehört der Verein zur grünen Lunge der Stadt. 96 Jahre Vereinsgeschichte bedeuten auch 96 Jahre Stadtgeschichte. Die Anlage wurde anfangs ausschließlich Bergleuten zur Verfügung gestellt. Heute hat sie sich der breiten Bevölkerungsschicht geöffnet. Im Laufe der Zeit entstanden, in erster Linie durch Gemeinschaftsleistungen, ein Vereinsheim mit Festplatz, ein Spielplatz für Kinder und 1989 ein Feuchtbiotop. Regelmäßig finden Fachberatungen wie Obstgehölzschnittkurse und Seminare über Nistkastenbau statt. Darüber hinaus ist das soziale Engagement der Gartenfreunde zu erwähnen.
 
Der Kgv. Gut Grün Bergbau ist Mitgründer eines jährlich stattfindenden Fußballturniers der Kleingartenvereine im Duisburger Norden, dessen Erlös der benachbarten Schule für Körperbehinderte zur Verfügung gestellt wird.

 

Kgv. Gut Grün Bergbau e.V. 1913

Duisburger Gartenfreunde setzen sich für das Kleingartenwesen ein

Der Vorstand und zahlreiche einzelne Gartenfreunde setzen sich innerhalb und außerhalb des Stadtverbandes aktiv für das Kleingartenwesen ein.  
 

Was wir wollen, wofür wir uns einsetzen ist

  • Schaffung und Erhaltung einer menschenwürdigen Umwelt
  • Förderung und Sicherung der einheimischen Arten- und Pflanzenvielfalt
  • Planung und Bestandsschutz von öffentlichen Garten- und Grünanlagen
  • Erholung und Freizeitgestaltung durch aktiven Beitrag zu Natur- und Umweltschutz

Besonderen Wert legt der Verband auf den Erhalt eines gesunden ökologischen Gleichgewichts in den Anlagen, hierzu gehören auch Bäume.

Umgesetzt wird dieses anspruchsvolle Programm in zahlreichen Fachveranstaltungen, Seminaren, in der fachlichen Beratung und Information der Gartenfreunde des Verbandes und Duisburger Bürger bei öffentlichen Aktionen der Stadt Duisburg, z.B. den Duisburger Umwelttagen durch die Fachberater. 


Die Stadt Duisburg beteiligt sich an den Aufwendungen der Vereine für die Pflege der Schutzpflanzungen außerhalb des Zaunes, sowie der Grünanlagen entlang der öffentlichen Wege mit einer Kostenerstattung für die Abfuhr der bei diesen Maßnahmen anfallenden Grünabfälle durch die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bzw. vorrangig für die Verwertung der Grünschnitte durch Häcksler. Der gehäckselte Strauch- und Baumschnitt verbleibt als natürliche Mulchdecke in den Grünstreifen der Anlagen.
Auch im Bereich der ordnungsgemäßen Entsorgung hat Duisburg die Nase vorn. Bereits 88,8 % der 106 Vereine und des Verbandsgeländes verfügen über Gemeinschaftstoiletten mit Kanalanschluss an das öffentliche Abwassersystem für die Vereinshäuser bzw. separate Toiletten.

Kleingärten in Duisburg-Duissern, aufgenommen aus ca. 500 m Höhe

Diese Seite informiert Sie über das Kleingartenwesen in Duisburg und bietet interessante Links an. Verweilen Sie auf unseren Seiten, besuchen Sie unsere Kleingärten oder schreiben Sie Anregungen und auch Kritik an den Webmaster.